Schädlingsbekämpfung / Sachkundezertifikat für die Anwendung von Antikoagulanzien

4-stündiger Lehrgang
Sachkundezertifikat für die Anwendung von Antikoagulanzien

Leitung
Dr. med. vet. I. Müller, Amtstierärztin
B. Kleinlogel, Dipl. Biologe, Geprüfter Schädlingsbekämpfer

Kursdaten: 
TerminOrtVeranstaltungsnummerZum Kurs anmelden
15.02.2018
Bad Kreuznach
SKROKH0218
19.04.2018
München
SKROM0418
17.05.2018
Bad Kreuznach
SKROKH0518
23.08.2018
Bad Kreuznach
SKROKH0818
15.11.2018
Bad Kreuznach
SKROKH1118

Lehrgangsdauer

Der Lehrgang umfasst 4 Unterrichtsstunden à 45 Minuten (von 11:00 bis 15:00 Uhr).      

Teilnehmer

Sachkundige nach § 4 Tierschutzgesetz (”Sachkunde Wirbeltierbekämpfung”) erwerben mit diesem Ergänzungslehrgang die ab 2014 zusätzlich notwendige Sachkunde nach Biozidrecht für die Anwendung von Antikoagulanzien der 2. Generation*.

* Antikoagulanzien der 2. Generation (second-generation anticoagulant rodenticides, SGAR) sind giftiger als solche der 1. Generation. Oft reicht hier eine einmalige Köderaufnahme aus, um eine tödliche Wirkung zu erzielen. Diese Wirkstoffe sind jedoch schlechter abbaubar und reichern sich in Lebewesen an. Zu den SGAR zählen Brodifacoum, Bromadiolon, Difenacoum, Difethialon und Flocoumafen (Umweltbundesamt 2012).

Lehrgangsanlass

Seit dem 01.01.2014 ist der Sachkundenachweis gem. § 4 Tierschutzgesetz nur noch in Verbindung mit diesem Lehrgang ausreichend**. Die Sachkunde nach § 4 Tierschutzgesetz allein wird dann nicht mehr zum Erwerb und zur Anwendung von  Antikoagulanzien der 2. Generation ausreichen.

**  Seit Anfang 2013 ist das Sachkundezertifikat für die Anwendung von Antikoagulanzien in unseren Sachkundelehrgang nach § 4 Tierschutzgesetz integriert.

Lehrgangsinhalte

Verhalten und Biologie von Nagern, Rechtsgrundlagen der Bekämpfung von Ratten und Mäusen, Bekämpfung von Nagetieren (Gute fachliche Anwendung von Fraßködern bei der Nagetierbekämpfung inkl. integrierte Schädlingsbekämpfung und Resistenzmanagement), Wirkungsweise von Rodentiziden (speziell Antikoagulanzien), Gefahren und Risiken bei der Verwendung von Rodentiziden für Menschen und die Umwelt und Techniken zur Risikominderung (speziell Primär- und Sekundärvergiftungen von Nicht-Zieltieren und deren Vermeidung, Umgang mit PBT/vPvB-Stoffen), Anwendungstechniken/Vorgehensweise und Dokumentation, Verhalten von Ratten in der Kanalisation.

Schulungsunterlagen

werden zur Verfügung gestellt (keine gesonderten Kosten).

Prüfung und Zertifikation

Kenntnistest. Erfolgreiche Teilnehmer erhalten ein Sachkundezertifikat für den Erwerb und die Anwendung von Antikoagulanzien der 2. Generation.

 
Teilnahmevoraussetzungen

Sachkundenachweis nach § 4 Tierschutzgesetz.

 

Teilnahmegebühr

EUR 112,- zzgl. EUR 24,- Prüfungsgebühr zzgl. ges. MwSt.

 

Flyer

den aktuellen Flyer finden Sie hier

Das Anmeldeformular finden Sie hier. Zum Ausfüllen des Anmeldeformulars notieren Sie sich bitte - die Bezeichnung der Veranstaltung (z.B Wirbeltiere)
       - den Kurztitel (RMMV... - siehe oben)
       - den Termin (von ... bis ...)
       - den Veranstaltungsort und 
       - die Teilnahmegebühr.

Gerne können Sie die Anmeldung auch über den Menüpunkt "Kursanmeldung" vornehmen.

Bitte beachten Sie unsere Allgemeine Teilnahmebedingungen sowie die Allgemeine Geschäftsbedingungen (bitte jeweils anklicken).