Schädlingsbekämpfung / Sachkundelehrgang "Bekämpfung von Nagetieren als Schädlinge unter Einsatz von Rodentiziden nach Gefahrstoffverordnung, Anhang I Nr. 4.4 inkl. Sachkundelehrgang Tierschutz

3-tägiger Sachkundelehrgang Bekämpfung von Nagetieren als Schädlinge unter Einsatz von Rodentiziden nach Gefahrstoffverordnung inkl. Tierschutz.
Kursdaten: 
TerminOrtVeranstaltungsnummerZum Kurs anmelden
29.11. - 01.12.2022
Osnabrück
SkWiRoOS1122

Teilnehmer.
Personen, die berufsmäßig Rodentizide zur Bekämpfung von Nagetieren einsetzen und Personen, die berufs- oder gewerbsmäßig Wirbeltiere regelmäßig betäuben oder töten.

Inhalte.
Einführung; Rechtsgrundlagen; Verhalten und Biologie von Nagern; Toxologie; Chemie; Fachrechnen; Arbeitsschutz; Spezialkenntnisse; Allgemeine Kriterien einer guten fachlichen Anwendung von Fraßködern bei der Nagetierbekämpfung mit Antikoagulanzien (RMM Version 1.3), inkl. integrierter Schädlingsbekämpfung und Resistenzmanagement; Tierschutzrechtliche Vorschriften; Geschichtliche Entwicklung des Tierschutzes; Stellung des Tieres im bürgerlichen Recht; Zentrale Begriffe im Tierschutzgesetz; die besondere Stellung der Wirbeltiere; Vernünftige Gründe zum Töten von Tieren (§ 1 Tierschutz-gesetz); Töten von Wirbeltieren (§ 4 Tierschutzgesetz): Kriterien einer ordnungsgemäßen tierschutzrechtlichen Betäubung und Tötung; Erlaubnis zur gewerblichen Bekämpfung von Wirbeltieren (§ 11 Tierschutzgesetz); Sonstige Bestimmungen zum Schutz der Tiere § 13; Neben dem Tierschutzrecht mitgeltende Vorschriften; Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Durchführung des Tierschutzgesetzes, Landesverordnungen; Überwachung durch das Veterinäramt; Anatomie und Physiologie von Wirbeltieren; Verhalten und Schmerzempfinden von Wirbeltieren; ordnungsgemäße Durchführung des Ruhigstellens, Betäubens und Tötens der Tiere; Tötungsmechanismen, Tötungsverfahren: Biologische, physikalische, chemische Tötungsverfahren.

Lehrgangsziel.
Erlangung der „Sachkunde zur Bekämpfung von Nagetieren als Schädlinge unter Einsatz von Rodentiziden (gebrauchsfertige Fraßköder) nach GefStoffV, Anhang I Nr. 4.4" und der „Sachkunde über die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten für das Bekämpfen von Wirbeltieren nach § 4 Tierschutzgesetz“.

Teilnahmevoraussetzung und Zertifikation.
Nachweis einer Berufspraxis von mind. 3 Monaten in einschlägigen Einrichtungen mit adäquaten praktischen Tätigkeiten, die dem Bereich (Bekämpfung von Nagetieren unter Einsatz von Rodentiziden) sachdienlich sind. Erfolgreiche Teilnehmer erhalten ein Sachkundezertifikat zur Bekämpfung von Nagetieren als Schädlinge unter Einsatz von Rodentiziden (gebrauchsfertige Fraßköder) nach GefStoffV, Anhang I Nr. 4.4 und ein Sachkundezertifikat über die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten für das Bekämpfen von Wirbeltieren nach § 4 Tierschutzgesetz.

Teilnahmegebühr.
€ 699,- zzgl. € 24,- Prüfungsgebühr zzgl. ges. MwSt.

Den aktuellen Lehrgangsflyer finden Sie hier.

Das Anmeldeformular finden Sie hier. Zum Ausfüllen des Anmeldeformulars notieren Sie sich bitte - die Bezeichnung der Veranstaltung (z.B Sachkunde zahnärztl. Praxis) - den Kurztitel (SkZAP... - siehe oben) - den Termin (von ... bis ...) - den Veranstaltungsort und - die Teilnahmegebühr. Gerne können Sie die Anmeldung auch über den Menüpunkt "Kursanmeldung" vornehmen.

Bitte beachten Sie unsere Allgemeine Teilnahmebedingungen sowie die Allgemeine Geschäftsbedingungen.