Schädlingsbekämpfung / Sachkunde Schädlingsbekämpfung im Gesundheits- und Vorratsschutz einschl. besonderer Materialschutz und Pflanzenschutz gem TRGS 523 (Fernlehrgang)

Lehrgang zum Erwerb der

“Sachkunde für die Schädlingsbekämpfung im Gesundheits- und Vorratsschutz einschl. besonderer Materialschutz und Pflanzenschutz“ gemäß TRGS 523

Die FHT führt Schädlingsbekämpfungslehrgänge seit 1992 durch und hat als einzige Ausbildungsstätte in Deutschland die Zulassung für entsprechende Fernlehrgänge. 

Allgemeine Hinweise zum Ablauf von Fernlehrgängen finden Sie hier (bitte anklicken).

Rechtslage

Erfolgreiche Teilnehmer dieser Lehrgänge erfüllen die Qualifikationsanforderungen für die Schädlingsbekämpfung gem. Gefahrstoff-Verordnung für die Anwendungsbereiche Gesundheits- und Vorratsschutz einschl. besonderer Materialschutz und Pflanzenschutz (gem. TRGS 523)

Prüfung und Zertifikation

Die Prüfung erfolgt durch die gefahrstoffrechtlich zuständige Stelle. Die Sachkundebescheinigung wird durch die zuständige Stelle ausgestellt 

(Prüfungstermine: Juni).

Teilnahmevoraussetzungen

Für die Teilnahme am Lehrgang keine.

Für die Teilnahme an der Prüfung:

- Regelmäßige Teilnahme am Lehrgang

- Nachweis einer

a) mit Erfolg abgelegten Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mind. 15-monatige berufliche Tätigkeit oder

b) mind. 30-monatige berufliche Tätigkeit. Die Berufspraxis muss in einschlägigen Einrichtungen mit adäquaten praktischen Tätigkeiten abgeleistet sein, die den angestrebten Teilbereichen (Gesundheits- und Vorratsschutz, besonderer Materialschutz und Pflanzenschutz gem. TRGS 523) sachdienlich sind. Bei der Berufspraxis wird von einer Vollzeitbeschäftigung ausgegangen. Bei Teilzeit verlängert sich die Zeit entsprechend.

Kostenfrei integrierte Zusatzlehrgänge nur für den Kombilehrgang (zzgl. evtl. Prüfungsgebühr):

- Atemschutzunterweisung

- Sachkunde Pflanzenschutz nach PflSchSachkV

- Sachkenntnis gem. § 11 Chemikalienverbots-Verordnung

- Beauftragte Person gem. GGVS

- Bekämpfen von Wirbeltieren gem. § 4 Tierschutzgesetz.

 

Lehrgangsvarianten

Zum Erwerb der “Sachkunde für die Schädlingsbekämpfung im Gesundheits- und Vorratsschutz einschließlich besonderer Materialschutz und Pflanzenschutz” bietet die Fachschule für Hygienetechnik in Bad Kreuznach zwei Varianten an,

- den Fernlehrgang und den

- Kombilehrgang. Bei dem hier angebotenen Lehrgang handelt es sich um eine Kombination aus Präsenzlehrgang (in Bad Kreuznach) und Fernlehrgang.

Diese beiden Lehrgangsvarianten werden auf den Folgeseiten beschrieben.

 

Teilnahmegebühr

Für den Gesamtlehrgang € 2.744,- (zzgl. ges. MwSt.), zahlbar in 14 Monatsraten á € 196,- (zzgl. ges. MwSt.) zzgl. Prüfungsgebühr (wird separat erhoben).

 

Lehrgangsbeginn und -dauer

Beginn: Jederzeit. Regelstudienzeit 14 Monate; Verkürzung nach einzelvertraglicher Regelung je nach Lehrgangsfortschritt möglich.

Flyer
den aktuellen Flyer finden Sie hier

 

Das Anmeldeformular finden Sie hier. Zum Ausfüllen des Anmeldeformulars notieren Sie sich bitte - die Bezeichnung der Veranstaltung (z.B Fortbildung Pflanzenschutz)
       - den Kurztitel (FBPfl... - siehe oben)
       - den Termin (von ... bis ...)
       - den Veranstaltungsort und 
       - die Teilnahmegebühr.

Gerne können Sie die Anmeldung auch über den Menüpunkt "Kursanmeldung" vornehmen.

 

Bitte beachten Sie unsere Allgemeine Teilnahmebedingungen sowie die Allgemeine Geschäftsbedingungen (bitte jeweils anklicken).

Kursdaten: 
Zum Kurs anmelden